• (Foto: R. Halkasch)

    (Foto: R. Halkasch)

Kleinkind nach Busunfall am Bahnhof Mitte im Krankenhaus

Zuletzt aktualisiert:

Nach dem Busunfall am Bahnhof Mitte am Dienstagabend ist ein Kleinkind im Krankenhaus. Nach neuen Angaben der Polizei von Mittwochvormittag sind bei dem Unfall an der Weißeritzstraße insgesamt 13 Menschen verletzt worden. Eine Frau (25) war demnach hinter einer Hecke plötzlich auf die Straße getreten, der Bus konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, erfasste die Frau. Im Bus stürzten 12 Fahrgäste. Die Frau und ein Kleinkind wurden schwer, elf Insassen leicht verletzt.

Mitteilung der Dresdner Polizei:

Busunfall mit 13 Verletzten

Zeit:     11.06.2019, 16.45 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Am Dienstagnachmittag ist es auf der Weißeritzstraße zu einem Unfall mit insgesamt 13 Verletzten gekommen.

Eine Frau (25) überquerte die Weißeritzstraße in Höhe der Hausnummer 22 in Richtung Bahnhof Mitte. Dabei trat sie hinter einer Hecke hervor auf den Gleisbereich. Ein von links kommender Bus der Linie 94 (Fahrer 56) kam trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig zum Stehen. Es kam zum Zusammenstoß bei dem die Frau schwer verletzt wurde.

Durch die abrupte Bremsung kamen im Bus mehrere Insassen zu Fall. Elf von ihnen wurden leicht verletzt. Ein Kleinkind musste in der Folge in ein Krankenhaus gebracht werden. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht.