• Die Modul­bau­weise (wie hier bei einem Kinder­garten in der Erich-Zeigner-Allee) spart eigent­lich Zeit, jetzt hapert es an der Planung. (Foto: Stadt Leipzig)

    Die Modul­bau­weise (wie hier bei einem Kinder­garten in der Erich-Zeigner-Allee) spart eigent­lich Zeit, jetzt hapert es an der Planung. (Foto: Stadt Leipzig)

Kita-Neubau in Leipzig stockt

Zuletzt aktualisiert:

Die Pläne für Kita-Neubauten in Leipzig gehen nicht auf.  Wie das Jugendamt auf Nachfrage mitteilte, werden auch die Ergän­zungs­bauten in der Erich-Zeigner-Allee und im Freiro­daer Weg nicht recht­zeitig fertig. Eigent­lich sollte dort jeweils schon im April Leben einziehen, jetzt hoffen die Verant­wort­li­chen, dass die Module wenigs­tens bis zum Jahres­ende stehen.  Hinter­grund der Verzö­ge­rungen seien vor allem plane­ri­sche und baurecht­liche Probleme.

Ab August 2013 haben Eltern einen Recht­an­spruch auf die Betreuung ihrer Kinder unter drei Jahren. Experten rechnen mit einer Klage­welle, da nicht genügend Kitas vorhanden sind. Die Stadt hofft aber, dass die meisten Plätze erst Ende des Jahres benötigt werden, da im Herbst viele Kinder vom Kinder­garten in die Schule wechseln.