Kirnitzschtalbahn fährt nach Unwetter wieder

Zuletzt aktualisiert:

Nach der unwetterbedingten Zwangspause ist die Kirnitzschtalbahn wieder unterwegs. Der Fahrbetrieb zwischen Bad Schandau und Lichtenhainer Wasserfall läuft jetzt wieder uneingeschränkt. Am Wochenende wurden die letzten Reinigungsarbeiten beendet.

Am 17. Juli hatten unwetterartige Regenfälle eine Sturzflut ausgelöst. Die Kirnitzsch wurde zum reißenden Fluss. Der Wasserstand stieg in ganz kurzer Zeit von rund 60 cm auf 221 cm. Auch von den Hängen ergossen sich wieder Schlamm und Geröll auf die Kirnitzschtalstraße in Höhe Forsthaus. 

Seit 1898 befördert die Kirnitzschtalbahn Wanderer, Touristen und Kurgäste zu ihren Zielen.