• (Symbolbild: dpa)

Kinderbetreuung im Dresdner Rathaus verzögert sich

Zuletzt aktualisiert:

Eine Wiederaufnahme der Betreuung von Kindern im Dresdner Rathaus wird nach Ansicht der SPD auf die lange Bank geschoben. Der Stadtrat hatte 2017 entschieden, dass Kinder künftig im Rathaus wieder betreut werden können, wenn Eltern Termine bei der Verwaltung haben.

Wie die Stadt auf SPD-Anfrage mitteilte, könne das Angebot erst nach der kompletten Brandschutzsanierung aufgenommen werden. Dadurch, dass am Ferdinandplatz ein neues Verwaltungsgebäude entsteht, wird sich vor dem Jahr 2026 nun wohl nichts tun, teilte die SPD mit.

Die SPD fürchtet nun, dass sich vor 2030 nichts tut. Das könne nicht sein, dass die Umsetzung über zehn Jahre dauert, sagte Stadtrat Vincent Drews.