Kind springt aus brennendem Haus in Malschwitz

Zuletzt aktualisiert:

Feuerdrama in Malschwitz bei Bautzen. Ein vierjähriger Junge ist am Morgen im Ortsteil Kleinbautzen aus dem Fenster der brennenden Wohnung im zweiten Obergeschoss gesprungen. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Er wurde in eine Klinik nach Dresden gebracht.

Seine beiden Geschwister (2 und 5) und die Eltern (21 und 23)  wurden ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Sie hatten giftiges Rauchgas eingeatmet. Feuerwehrleute retteten außerdem einen sechsjährigen Jungen aus dem Mehrfamilienhaus. Auch er kam ins Krankenhaus. Die anderen Bewohner konnten sich selbst in Sicherheit bringen.   

Ein Feuerwehrmann sagte uns, dass der Brand vermutlich im Kinderzimmer ausgebrochen war. Durch die Flammen wurden Temperaturen von fast 700 Grad erreicht. Das Feuer wurde inzwischen gelöscht. Der Schaden wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt. Die Kripo hat Ermittlungen aufgenommen.