• In Schneppendorf formiert sich Widerstand gegen die neuen Pläne zum Kiesabbau. © Ralph Köhler/ propicture

    In Schneppendorf formiert sich Widerstand gegen die neuen Pläne zum Kiesabbau. © Ralph Köhler/ propicture

Kieskampf in Schneppendorf beginnt von Neuem

Zuletzt aktualisiert:

Der Kampf gegen den Kiesabbau in Schneppendorf beginnt von vorn. Experten der Stadt haben auf einer Sitzung des Ortschaftsrates über den aktuellen Stand informiert. Demnach wurden die Kiesvorkommen an einen neuen Eigentümer übertragen - die Heidelberger Kies und Sand GmbH. Das Unternehmen plant den Abbau an der Gewerbestraße am Graurock.

"Das Verfahren ist wieder auf dem Stand von vor fast 15 Jahren", sagte uns Stadtentwickler Uwe Ziesler. Es gebe aber einige Änderungen: Zum Beispiel soll das Kieswerk, in dem der Kies gewaschen wird, an die Gewerbestraße gebaut werden. Auch der Abtransport per LKW werde ausschließlich über die Gewerbestraße erfolgen.

Die Stadt lehne das Vorhaben weiter ab, so Ziesler. Auch Einwohner und Grundstücksbesitzer könnten wieder dagegen vorgehen.

Audio: