Kiesgrube Leuben soll legale Badestelle bekommen

Zuletzt aktualisiert:

In der Kiesgrube Leuben soll es demnächst eine legale Badestelle geben. Auf dem Weg dahin müssten aber noch einige Fragen geklärt werden, teilte die Stadt mit. Unter anderem brauche es dauerhaft einen verantwortlichen Bad-Betreiber.

Außerdem gehört der Stadt nicht die gesamte Fläche. Bei einem Badeunfall müssten Rettungskräfte dennoch schnell ans Ufer kommen. Daher gebe es aktuell Verhandlungen mit den Eigentümern über einen Flächenkauf.

"Nach längerer Vorarbeit ist es im Rahmen einer geschäftsbereichsübergreifenden Zusammenarbeit gelungen, dem Wunsch nach einer legalen Badestelle am Südufer näher zu kommen", heißt es aus dem Rathaus. "Ziel ist, an der Südseite des Kiessees Leuben eine legale, unbewachte Badestelle einzurichten."

Auf der anderen Seite, dem besonders gefährlichen Nordufer, soll der Zugang noch unattraktiver gemacht werden. Spätestens Ende April will die Stadtverwaltung über den Fortschritt informieren. Derzeit ist das Baden in beiden Kiesseen Leuben untersagt.