Kampfkandidatur bei der CDU um Posten des Landtagspräsidenten

Zuletzt aktualisiert:

Bei der sächsischen CDU kommt es nach der Landtagswahl zu einer Kampfkandidatur um den Posten des neuen Landtagspräsidenten. Die bisherige Vizepräsidentin Andrea Dombois will nun den Chefposten und Matthias Rößler beerben. Das bestätigte Dombois auf unsere Anfrage. Sie habe im Vorfeld viel Zuspruch erhalten, sagte Dombois. Die 61-Jährige aus Dippoldiswalde sitzt bereits seit 1990 im Landtag, seit 1994 ist sie Vizepräsidentin.

Ein Fraktionssprecher bestätigte auf unsere Anfrage, sich dass zwei Kandidaten für die Nominierung zum Landtagspräsidenten zur Wahl stellen. Die Fraktionssitzung beginnt am Freitag ab 10:00 Uhr.

Matthias Rößler ist seit 2009 Landtagspräsident, Dombois seit 1994 Vizepräsidentin. Am Freitag will die CDU ihren Kandidaten als Landtagspräsident nominieren, am Ende muss dann aber der Landtag darüber entscheiden.