Juryentscheidung zum Um- und Ausbau des Heinz-Steyer-Stadions gefallen

Zuletzt aktualisiert:

Das Heinz-Steyer-Stadion soll umgebaut werden. Nun hat die Stadt auch einen Sieger des Wettbewerblichen Dialogs bekannt geben. Die BAM Sports GmbH / BAM Deutschland will das Stadion für 34 Millionen Euro erneuern und sanieren. Künftig soll das Stadion dann Platz für 15.000 Zuschauer bieten. Außerdem steht auch der einer Fechterhalle, multifunktionaler Sporträume, und Platz für Sportmedizin im Bauplan.

Der Stadtrat soll in seiner Sitzung im Januar den Vorschlag der Jury bestätigen und den Zuschlag erteilen. Dann könnte im Sommer 2021 mit dem Abriss der alten Steintribüne begonnen werden. 2023 soll der Umbau des Heinz-Steyer Stadions fertig sein.