Jugendliche schießen mit Luftgewehr auf Hauswände

Zuletzt aktualisiert:

In Plauen haben zwei junge Männer mit einem Luftgewehr auf Laternen und Hauswände geschossen. Nach einem Bürgerhinweis konnte die Polizei die beiden 18- und 19-jährigen Deutschen am Samstagabend stellen.

Sie hatten auf einer Bank an der August-Bebel-Straße gesessen und von dort aus mit einem Knicker schießen geübt, wie sie es selbst nannten. Die Polizisten stellten kleine Einschusslöcher fest, die durch die Diabolos verursacht wurden.

Das Luftgewehr wurde sichergestellt und Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz gefertigt, teilte die Zwickauer Polizei am Sonntag mit.