Inventur im Naturschutztierpark Görlitz

Zuletzt aktualisiert:

Es wurde gezählt, gemessen und gewogen. Im Görlitzer Tierpark war in den vergangenen Tagen Inventur angesagt. Wie in jedem Jahr – eine Herausforderung für die Mitarbeiter.

Das Ergebnis: 671 Bewohner leben im Naturschutztierpark Görlitz. 88 Arten sind dort zuhause. Im Vergleich zum Vorjahr leben  72 Tiere mehr in der Anlage. So haben Wellensittiche, Kropfgazellen und Edwardsfasanen ein neues Zuhause in Görlitz gefunden. Auch ein Sachsenhuhn ist neu hinzugekommen.

Insgesamt verspeisten die Tiere im letzten Jahr über 91 Tonnen an Futter - darunter Heu, Obst und Gemüse und Fisch.