• Nur einer von vielen zerstochenen Reifen. © Redaktion

  • Tatort Saarstraße. © Redaktion

  • Ermittler der Polizei sichern Spuren. © Redaktion

In Zwickau wurden Dutzende Autoreifen zerstochen

Zuletzt aktualisiert:

In der Nacht zu Freitag hat ein Reifenstecher in Zwickau gewütet. Tatorte waren nach unseren Informationen u.a. die Saarstraße, die Lothar-Streit-Straße und die Katharinenstraße. Am Morgen hat die Polizei an die 30 Fälle aufgenommen, das ganze Ausmaß wird wohl erst im Laufe des Tages bekannt werden, sagte ein Polizist unserem Reporter. An den betroffenen Autos wurde jeweils ein Reifen zerstochen.

Update 13:00 Uhr - 54 Pkw-Reifen wurden aufgeschlitzt, meldet die Polizei. Die Schäden gehen in die Tausende. Die Pkw waren außer an den oben genannten Straßen auch hier geparkt: Gewandhausstraße, Robert-Müller-Straße, Bahnhofstraße, Robert-Blum-Straße.

Ein Polizeisprecher: "Es ist nicht ausgeschlossen, dass es weitere zerstochene Reifen gibt, die bislang noch nicht bemerkt worden sind. Die Polizei bittet daher Fahrzeugführer, die ihre Fahrzeuge in der Nacht zu Freitag im Stadtgebiet geparkt hatten - insbesondere in den genannten Straßen oder deren Umfeld - und nun entsprechende Reifenschäden feststellen, umgehend davon die Polizei zu informieren. Die Fahrzeuge sollten vor Eintreffen der Polizei weder bewegt noch sollten die Räder gewechselt werden."

Wer in der Nacht zu Freitag in den o. g. Straßenzügen Personenbewegungen festgestellt hat, die mit den zerstochenen Reifen in Verbindung stehen könnten, wendet sich bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580.

Audio: