Sachsen will bis zu 20.000 Impfungen täglich anbieten

Zuletzt aktualisiert:

Sachsen stockt seine Impfangebote weiter auf. Wie Gesundheitsministerin Petra Köpping am Dienstag nach einem Kabinettsbeschluss sagte, sollen stufenweise bis zu 20.000 Impfungen pro Tag möglich werden. Das wäre so viel, wie im Mai und Juni geschafft wurde. Diese staatlichen Angebote ergänzten die Impfungen bei niedergelassenen Ärzten, Betriebsärzten und in Krankenhäusern.

Neben großen Impfstellen in Dresden, Leipzig und Chemnitz werden zudem die Impfstellen in den Landkreisen aufgestockt bzw. neue eingerichtet. Auch weitere mobile Teams könnten eingesetzt werden, sagte Köpping. Für Kinder soll es auch extra Impfstrecken geben, sobald der Impfstoff freigegeben wird.