• Foto: Zoo Leipzig

    Foto: Zoo Leipzig

Im Zoo Leipzig sind zwei neue Koalas eingezogen

Zuletzt aktualisiert:

Im Zoo Leipzig sind zwei neue Koalas eingezogen. Mandie und Moose heißen die beiden zwei Jahre alten Tiere aus Australien. Am Pfingstwochenende sind das Weibchen und das Männchen einzogen, teilte der Zoo mit. Bevor sie für Besucher zu sehen sind, müssen sie eine knapp 30-tägige Quarantäne im rückwärtigen Bereich absolvieren.

Für die geplante Koala-Zucht seien Mandie und Moose aus dem Australian Reptile Park Gosford ein Lichtblick. Der Zoo hatte 2016 mit dem ersten Koala Oobi-Ooobi die Haltung der Beuteltiere begonnen. Später kam das zweite Männchen Tinaroo dazu. Seit längerem hatte sich der Zoo auch um ein Weibchen bemüht, was aber in Europa wegen Rückschlägen in verschiedenen Zoos schwierig gewesen sei.

Eine Zucht sei für den Erhalt der gefährdeten Art dringend nötig, erklärte Zoo-Chef Jörg Junhold. Mit den Neuankömmlingen aus Australien seien in Leipzig nun die Voraussetzungen dafür geschaffen worden.