IHK Chemnitz ist Opfer eines Cyberangriffs geworden

Zuletzt aktualisiert:

Die Chemnitzer Industrie- und Handelskammer ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Die IHK ist nach eigener Aussage seit gestern nicht mehr über das Internet und per E-Mail erreichbar. Der Cyberangriff richtete sich nach Angaben der Kammer gegen deren zentralen IT-Dienstleister. Daher mussten alle Server heruntergefahren werden.

Telefonisch ist die IHK weiterhin erreichbar, nach derzeitigem Stand müssen auch keine Prüfungen verschoben werden. Man arbeite mit Hochdruck an der Lösung des Problems.