Icefighters verlieren bei Torspektakel

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Die Icefighters Leipzig haben ihr Heimspiel in der Eishockeyoberliga gegen die Tilburg Trappers verloren. Am Freitagabend setzte es im Kohlrabizirkus vor 1.199 Zuschauern eine 6:9-Pleite. Nach dem ersten Durchgang hatten die Leipziger noch mit 3:2 geführt. Anttii Paavilainen, Esbjörn Hofverberg und Ian Farrell hatten getroffen. Im zweiten Durchgang drehten die Gäste auf, schossen fünf Tore und die Leipziger Keines. Mit einem 3:7-Rückstand ging es ins letzte Drittel. Erek-Dirk Virch, Gianluca Balla und Michal Velecky trafen noch, aber es reichte nicht.

Weiter geht es für die Icefighters Leipzig am Sonntag in der Eishockeyoberliga mit dem Auswärtsspiel in Rostock.