Hustenanfälle von Fahrgästen in der S1 nach Schöna - Bundespolizei sucht Zeugen

Zuletzt aktualisiert:

Dresden -Die Bundes­po­lizei ermit­telt nach einem Vorfall am Donners­tag­abend in der S1 Meißen- Schöna. Mehrere Reisende hatten am Haupt­bahnhof flucht­artig einen Waggon verlassen und über Atemwegsrei­zungen und starken Husten geklagt. Der Wagen wurde gesperrt und nach der Rückkehr aus Schöna unter­sucht. Feuer­wehr und Bundes­po­lizei konnten aber keinen Grund für die Probleme finden.

Nun werden Betrof­fene und Zeugen gesucht. Wer gegen 19.30 Uhr in der S-Bahn Nummer 31761 unter­wegs und ebenfalls betroffen war oder etwas beobachtet hat, soll sich bitte bei der Bundes­po­li­zei­ins­spek­tion Dresden unter ( 0351) 81 50 20 melden.