• Schwarze Elster in Hoyerswerda

Hoyerswerda wird hochwassersicher

Zuletzt aktualisiert:

Hoyerswerda wird hochwassersicher gemacht. Heute ist mit der Deich-Instandsetzung an Schwarzer Elster und Schwarzwasser begonnen worden. Er ist nicht mehr standsicher. Eine Spundwand wird eingezogen.  Damit verbessert sich der Hochwasserschutz für das Gondelteichgebiet und die Hoyerswerdaer Neustadt bis nach Zeißig.

Die Hoyerswerdaer Versorgungsbetriebe verlegen zunächst eine rund 400 Meter lange Trinkwasserleitung. Dafür muss der Deich teilweise geschleift werden. Außerdem wird ein Düker hochwassersicher umgebaut. Zwei verlandete Elster-Altarme werden Feuchtbiotope.

Die Arbeiten sollen bis Herbst 2022 abgeschlossen sein. Die Kosten betragen über zwei Millionen Euro.