• Der FDP-Politiker demontiert Dekoration am abgesagten Augustusmarkt in Dresden (Archivfoto)

Holger Zastrow fordert Hilfen für Weihnachtsland Sachsen

Zuletzt aktualisiert:

Das Weihnachtsland Sachsen braucht dringend einen Rettungsplan. Das fordert der FDP-Politiker Holger Zastrow, der Weihnachtsmärkte in Dresden und Pirna organisiert hatte.

Auch zwei Wochen nach der Absage der Märkte gebe es noch kein Hilfsprogramm, um die Schäden zu ersetzen, kritisiert der Veranstalter. Es brauche etwas Ähnliches wie die November- und Dezember-Hilfen im letzten Jahr.  

Sachsen entwickle sich vom „Frei- zum Verbotsstaat“. Statt vorausschauend und verlässlich zu handeln, erlebe man Organisationsversagen und eine von Angst getriebene Politik, so Zastrow weiter.