• Foto: Pixabay

    Foto: Pixabay

Höchster Krankenstand im Kreis Bautzen

Zuletzt aktualisiert:

Der Landkreis Bautzen hat den höchsten Krankenstand in Sachsen. Das geht aus DAK-Gesundheitsreport hervor. Der Krankenstand betrug im vergangenen Jahr 5,7 Prozent. Das bedeutet: Jeden Tag sind 57 von 1.000 Beschäftigten krank geschrieben. Als Gründe nannte Andreas Motzko, der Leiter der DAK-Gesundheit in Bautzen, neben der Grippewelle Probleme der Patienten, bei Fachärzten Termine zu bekommen.

Die Fehltage bei den psychischen Erkrankungen wie Depressionen und Angstzustände stiegen um 35 Prozent und damit am stärksten von allen Diagnosen an. Die Zahl der Verletzungen nahm um 31 Prozent zu. Der Anstieg bei den Atemwegserkrankungen betrug elf Prozent. Bronchitis, Erkältungen und Mandelentzündungen haben mittlerweile einen Anteil von fast 16 Prozent am Krankenstand der Region. Sie landeten auf dem zweiten Platz. Mehr als jeder fünfte Ausfalltag hatte eine Muskel-Skelett-Erkrankung als Ursache. Rückenschmerzen und Co. rangieren damit auf Platz eins. Die Ausfalltage stiegen um 31 Prozent.

Die Krankenkasse hat im Kreis Bautzen 20.000 Mitglieder.

Audio:

Andreas Motzko, der Leiter der DAK-Gesundheit in Bautzen

Reporter Knut-Michael Kunoth