• Wohnungsbrand in der Südvorstadt

    Foto: (c) Redaktion

Hochhausbrand in Leipzig: Staatsanwaltschaft ordnet DNA-Tests für Leichen an

Zuletzt aktualisiert:

Der Hochhausbrand an der Karli vom Montag wurde durch ein offenes Feuer im Wohnzimmer der betroffenen Wohnung ausgelöst. Das hat uns die Polizei nun bestätigt.

Unklarheit herrscht noch darüber, ob die beiden gefundenen Leichen auch tatsächlich Mieter des Hauses waren. Die Staatsanwaltschaft hat deshalb DNA-Tests für beide Personen angeordnet, sagte uns eine Polizei-Sprecherin.

Ein 43-Jähriger war bei dem Feuer am Montagmorgen aus einer Wohnung im 9. Stock gesprungen und dabei ums Leben gekommen. In dem Haus wurde später noch eine zweite Leiche gefunden.