Herbstferien im Erzgebirge

Zuletzt aktualisiert:

Internettipps

 

Wandermöglichkeiten

 

Planetenwanderweg - Zeiss Planetarium Drebach

Die Natur in Familie genießen mit genug Abstand zu anderen, können sie in Drebach. Hier befindet sich der Planeten-Wanderweg. Ganz nach der Devise in 90 Minuten durch das Weltall - erkunden Sie die kosmische Heimat. Der Planetenwanderweg zwischen Ehrenfriedersdorf und Drebach zeigt das Sonnensystem in einem Maßstab von 1:1 Milliarde was heißt, die Sonne ist zum Beispiel als einen Ball von 1,40 m Durchmesser dargestellt und der Zwergplanet Pluto mit 0,3 cm Durchmesser. Dabei erhalten Sie eine realistische Vorstellung von den Entfernungs- und Größenverhältnissen im Sonnensystem. Insgesamt sind hier 6 Km zu wandern in einer realistischen Zeit von anderthalb Stunden.

Wanderung rund um den Greifenbachstauweiher in Ehernfriedersdorf

Ca. 4 km sind es, die sie um den Greifenbachstauweiher laufen können. Von wo ab sie starten ist ihnen freigestellt. Natürlich ist naheliegend ab dem Parkplatz die Reise anzutreten. Hier haben vor allem die Kinder am Anfang schon mal den Spielplatz, den sie erkunden können. Weiter geht es dann in den Wald lassen, dort gibt es Wollgras und andere Moorpflanzen zu entdecken. Weiter schlängelt sich das „Rote Wasser“ durch den idyllischen Wald über die Furt mit Brücke. Von dort wandern sie zurück in Richtung Stauweiher. Am Badestrand angekommen erwarten die Kinder Sandstrand ein Abenteuerspielplatz und „Tonis Welt der Quarze“. Die Wanderung dauert 56 Minuten und ist natürlich auch für die Kleinen Beinchen schaffbar.

Wanderung Olbernhauer Reiterlein

Start hierfür ist ab dem Gasthof Löser und folgen müssen sie nur den Markierungen des Olbernhauer Reiterleins. Auf einer Strecke von ca. 5 Kilometer kann die ganze Familie Wissenswertes aus der Natur erfahren und außerdem Spaß und Spiel im Freien erleben. Denn es befinden sich auf dem Rundwanderweg 8 Stationen, die man mit der Familie zusammen entdecken und kleine Rätsel lösen kann. Also viel spaße beim Wandern und vergesst den Schirm nicht.

Tierpark Tipps

Zoo der Minis in Aue

Der Zoo der Minis in Aue hat 400 tierische Minis, die sie sich mal genauer anschauen können , darunter alle weltweit kleinsten Haustierrassen und viele sehr seltene Miniformen aus der Wildnis. Das alles macht den Besuch im Zoo der Minis in Aue zu einen ganz besonderen Familienmoment und damit sich auch alle komplett austoben können, gibts zusätzlich noch einen Spielplatz und einen Streichelzoo.

Öffnungszeiten: täglich von 9- 18:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 4 Euro

               Kinder 3-17 Jahre 2 Euro

Mehr Infos:https://www.zooderminis.de/auf-einen-blick/eintrittspreise/

Natur und Wildpark Waschleite

In Waschleite im Natur und Wildpark warten über 200 Tieren auf sie. Sehen können sie  hier größtenteils heimische Tiere wie Rothirsche, Fischotter und Co. Es gibt einen Spielplatz und der Weihnachtsmann hat auch hier seine Rentiere einquartiert. Schaut mal vorbei und vielleicht seht ihr ja Rudolf und Co.

Öffnungszeiten von 9:00 Uhr bis 18:00

Eintritt: Erwachsene: 4 Euro

               Kinder: 2 Euro

Mehr Infos:https://www.beierfeld.de/de/tourismus/sehenswertes/natur-und-wildpark/besucherservice/#pageTop

Tierpark am Pöhlberg

 

In Annaberg-Buchholz gibt es den Tierpark am Pöhlberg. Parken können eure Eltern direkt auf dem Kätplatz. Nach wenigen Metern ist man schon im Tiergehege. Es gibt einen Streichelzoo mit Ziegen und ein Häuschen mit Hasen. Es gibt auch noch jede Menge mehr Tiere zu sehen. Wie Affen , Meerschweinchen oder Vögel. Toben, Klettern und Rutschen geht auch. Mitten im Park befindet sich ein Spielplatz und am Rand gibt es noch eine coole Klettermöglichkeit. Der Eintritt ist hier frei. Öffnungszeiten: immer

Eintritt: Frei

 

Bastelideen

Herbst-Teelichtglas

Was ihr Braucht:

- Glasbehälter 10 cm hoch, Durchmesser 15 cm.

- Trockene Stöcke aus dem Wald oder Garten

- Heißklebe-Pistole

- Teelicht

 

Zum Ablauf, ihr nehmt euch den Glasbehälter und stellt ihn vor euch auf dem Tisch. Nun könnt ihr schon einmal die Heißklebepistole mit Strom versorgen und dann geht’s an die Stöcke. Die schneidet ihr alle auf eine Länge von 10 cm oder je nachdem wie hoch euer Glasbehälter ist. Ihr braucht schon eine ganze Menge an Stöckchen, da ihr die dicht an dicht um den Glasbehälter klebt. Wenn ihr das erledigt habt, stellt das Teelicht rein und zack schon ist eure gemütliche herbstliche Teelichtdeko fertig.

Konfettisticks

Was ihr braucht:

- Buntpapier

- Locher

- Cocktail Trinkhalme (gibt es auch aus biologisch abbaubaren Materialien)  

- Tacker

 

Konfettisticks selber machen so geht’s.  Ihr startet ihr mit dem Lochen des Buntpapiers. Tipp: leert den Locher nicht aus, meistens hat ja Mama oder Papa schon gute Vorarbeit geleistet. Nachdem euer Locher nun voll ist nehmt ihr euch die Cocktail-Trinkhalme her und befüllt diese mit dem selbst gemachten Konfetti. Bedenkt eine Seite müsst ihr vorher mit dem tacker schon verschließen sonst fällt euch ja alles raus. wenn ihr dann genügend Konfetti eingefüllt habt verschließt ihr auch die andere Seite und zack ist er fertig das Konfetti sick. Zum Benutzen müsst ihr dann nur eine Seite aufschneiden.

Halloween-Kürbis-Windlicht

 Was ihr Braucht:

- Pinsel

- Seidenpapier (Farbton orange)

- Luftballons

- Bastelkleber

- Stift

- Teelicht

 

Den Ballon müsst ihr aufblasen. Dann klebt ihr das Seidenpapier bis zur Hälfte um den Ballon. Nun heißt es warten, bis alles trocken ist. Ist alles gut fest, dann könnt ihr nun ein schönes Kürbisgesicht drauf malen und dann den Ballon mit einer Nadel (Vorsicht pickst euch nicht damit) zerplatzen. Mit einem Teelicht drin, habt ihr nun ein schönes Halloween-Windlicht, das garantiert länger hält, als ein geschnitzter Kürbis.

Miniwelt Lichtenstein

 

Die ganze Welt an einem Tag bereisen, das geht nur in der Miniwelt in Lichtenstein. Da ist es vom Eiffelturm bis zur Freiheitsstatue nur ein Katzensprung. Mehr als 100 berühmte Bauwerke stehen in dem Miniaturenpark. Im Herbstferienprogramm gibt es außerdem wieder von 11 Uhr bis 16 Uhr eine Schauwerkstatt, da könnt ihr Herbstliches basteln. Immer Dienstags, jetzt in den Ferien, wartet eine große Seifenblasenwelt auf Euch und Donnerstags eine Schnitzeljagd. Im Minikosmos gleich nebenan erfahrt Ihr außerdem viel Interessantes über den Weltraum, es laufen verschiedene Programme.

Öffnungszeiten: Offen ist täglich von 9 bis 18 Uhr.

Eintritt: Erwachsene ab 16 Jahren 12 Euro.

               Kinder 8 Euro

Mehr Infos:https://www.miniwelt.de/preise/