HCL verliert zu Hause knapp gegen Freiburg

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Der HC Leipzig hat am Samstagabend eine bittere Heimniederlage kassiert. In der 2. Bundesliga musste sich der Aufsteiger vor 407 Zuschauern in der Sporthalle Brüderstraße mit 23:24 gegen die HSG Freiburg geschlagen geben. Die Leipzigerinnen führten die Partie lange Zeit an, zur Halbzeit mit 14:13 und neun Minuten vor Spielende mit 21:20. Der HCL konnte sich aber nie richtig absetzen und so drehten die Freiburgerinnen in der Schlussphase die Partie noch zu ihren Gunsten.

Den entscheidenden 24. Gegentreffer kassierte der HC Leipzig 15 Sekunden vor Schluss. Beste Werferinnen beim HCL waren Laura Majer und Christin Conrad mit je vier Treffern.