HC Elbflorenz feiert den ersten Heimsieg

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Die Handballer vom HC Elbflorenz haben am Sonntagabend den ersten Heimsieg in dieser Saison gefeiert. Der HCE setzte sich vor 904 Zuschauern in der Ballsportarena mit 35:34 (16:14) gegen den Aufsteiger Empor Rostock durch. In der Tabelle stehen die Dresdner auf Rang elf.

In einem engen und umkämpften Spiel konnte sich der HC Elbflorenz erstmals nach etwas mehr 20 Minuten ein wenig absetzen. Rene Zobel traf für die Dresdner zum 13:9 und sorgte für die erste Vier-Tore-Führung. Danach kamen die Gäste allerdings wieder ran und konnten bis zur Halbzeit auf einen zwei Tore-Rückstand verkürzen. 

Nach der Pause kam das Team von Trainer Rico Göre wieder besser ins Spiel und zog bis auf 23:19 davon. In der Folge ließen die Dresdner allerdings wieder zu viele Chancen liegen und brachten die Gäste zurück und die Partie. In den Schlussminuten zeigte der HCE jedoch einen großen Kampf und sicherte sich den knappen Heimerfolg. 

Weiter geht's für die Tiger am kommenden Samstag mit dem Sachsenderby beim EHC Aue.