HBK lässt Ruhestätte für Sternenkinder errichten

Zuletzt aktualisiert:

Eltern von "Sternenkindern" finden jetzt auf dem Hauptfriedhof einen Ort, wo sie Abschied nehmen und trauern können. Das Heinrich-Braun-Klinikum hat gemeinsam mit dem Friedhofsamt ein entsprechendes Areal errichten lassen. Dort wird an Kinder erinnert, die es nicht auf die Welt geschafft haben. "Bislang gab es keinen Ort dafür", sagte der Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Gero Teichmann. Denn bei Fehlgeburten vor der 24. Schwangerschaftswoche bestehe keine Pflicht zur individuellen Bestattung.

Künftig soll es an der Ruhestätte ein- bis zweimal jährlich eine Trauerfeier geben. Die nächste findet am Mittwoch, den 12. Mai 2021, um 15 Uhr statt. Auch Eltern, deren Verlust länger zurückliegt, sind willkommen.

Wegen der aktuellen Corona-Situation werden die Teilnehmer gebeten, alle gängigen Hygienebestimmungen einzuhalten und sich vor Ort in eine Kontaktliste einzutragen. Treffpunkt ist die Trauerhalle.