Halbmond-Brache in Oelsnitz/Vogtl. wird zum Gewerbegebiet

Zuletzt aktualisiert:

In Oelsnitz im Vogtland wird aus einer alten Industriebrache ein Gewerbegebiet. 7,5 Millionen Euro Fördermittel hat die Landesdirektion jetzt für den Abbruch der ehemaligen "Halbmond Teppichwerke" bewilligt. Auch der Bund unterstützt das Vorhaben, das insgesamt fast 9 Millionen Euro kosten soll.

Die Stadt Oelsnitz ist Eigentümerin der 56.000 Quadratmeter großen Industriebrache, auf der sich mehrere heruntergekommene Produktions- und Lagerhallen der ehemaligen Oelsnitzer Teppichproduktion befinden. Auf den frei werdenden Flächen sollen sich Unternehmen ansiedeln. Vier Investoren seien bereits interessiert, hieß es.

Die Arbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen und 2022 abgeschlossen sein.