• Nachdem ein Mann auf einen Strommast geklettert ist, ist am Montagmorgen der Strom in Freital für mehrere Stunden abgeschaltet worden. (Foto:Kevin Müller)

    Nachdem ein Mann auf einen Strommast geklettert ist, ist am Montagmorgen der Strom in Freital für mehrere Stunden abgeschaltet worden. (Foto:Kevin Müller)

  • Foto: Kevin Müller

    Foto: Kevin Müller

Wegen Polizeieinsatz: Strom in Freital abgeschaltet

Zuletzt aktualisiert:
Autor: DPA/RR

Nachdem eine Frau auf einen Strommast geklettert ist, ist am Montagmorgen der Strom in Freital für mehrere Stunden abgeschaltet worden. Etwa 16 000 Haushalte in Freital, Tharandt und anderen umliegenden Ortschaften hatten seit 10.30 Uhr keinen Strom, sagte eine Sprecherin der regionalen Energiefirma ENSO (Energie Sachsen Ost AG). Durch eine Umsteuerung des Stroms seien eine Stunde später nur noch 8000 Haushalte ohne Energie gewesen, so die Sprecherin.

Bis gegen 13.30 Uhr sollte auch in Freital der Strom komplett wieder da sein.

Die Umspannwerke in Freital und Döhlen sowie zwei Hochspannungsleitungen waren auf Anweisung der Polizei vorübergehend vom Netz genommen. Die Stadtverwaltung Freital bat die Bewohner am Montagvormittag auf der Internetseite, Ruhe zu bewahren.

Hier finden Sie die Info der Stadt Freital.

Störung der Stromversorgung im Stadtgebiet

Aufgrund eines Störfalles im vorgelagerten Netz kommt es aktuell zu einem flächendeckenden Ausfall der Stromversorgung im gesamten Stadtgebiet. An der Behebung der Störung wird mit Hochdruck gearbeitet. Bitte bewahren Sie Ruhe.

Bitte beachten Sie auch, dass es durch den Störfall zu Beeinträchtigungen im öffentlichen Leben kommt. Neben Ampelanlagen und Kassensystemen sind auch die Server der Stadtverwaltung und Telefonanlage vom Netz. Ein normaler Dienstbetrieb ist daher nicht möglich.