Grimma und Colditz schicken Hilfe nach Rheinland-Pfalz

Zuletzt aktualisiert:

Die Städte Grimma und Colditz haben am Freitag zwei Hilftrupps ins Krisengebiet in der Eifel geschickt – um der vom Unwetter betroffenen Region in Rheinland-Pfalz zu helfen. Die beiden achtköpfigen Teams bestehen u. a. aus Mitarbeiter der Stadtverwaltung Grimma und Feuerwehrleuten aus Colditz. Das sagte uns Markus Beiler von der Stadtverwaltung Grimma.

Die Helfer sind mit Schaufeln, Kettensägen, Hochdruckreinigern und Wasserpumpen ausgerüstet. Auch die Branddirektion Leipzig wurde angefragt, Einsatzkräfte in die Krisenregionen zu schicken. Derzeit ist aber noch unklar, ob und wie viele Einsatzkräfte nach NRW oder Rheinland-Pfalz fahren.