Gesundheit hören auf HITRADIO RTL

Anzeige

Im Podcast “Gesundheit hören” geht es um wichtige Aspekte rund ums tägliche Wohlbefinden, ums Vorbeugen vor Krankheiten und um Therapiemöglichkeiten.

Dazu stehen verschiedene Experten der Sana Kliniken Leipziger Land Rede und Antwort zum aktuellen Stand an medizinischen Erkenntnissen zu den einzelnen Themenschwerpunkten, berichten von neuen Therapieansätzen und auch effektiven Massnahmen der Prävention.

Und das alles auch für jedermann leicht verständlich und frisch präsentiert in spannenden Gesprächen.

Tumore im Mund-Rachen-Raum treten relativ häufig auf. Das Tückische: Sie verursachen zu Beginn kaum Beschwerden. Ein paar Warnsignale gibt es aber doch. Welche das sind und wie sich solche Tumore vermeiden lassen, erzählt Dr. Alexander Gebert, Oberarzt an der Klinik für HNO-Heilkunde an den Sana Kliniken Leipziger Land, in der achten Folge unserer Podcasts "Gesundheit hören".  


 „Herz unter Druck“

Bluthochdruck wird auch als der „lautlose Killer“ bezeichnet. Eine drastische Umschreibung, die verdeutlichen soll, dass sich die Erkrankung oftmals kaum spürbar entwickelt, aber schwerwiegende Folgen hat.

In Deutschland sind ungefähr 20 Millionen Menschen von Bluthochdruck betroffen; davon leiden etwa vier Millionen darunter, ohne es zu wissen. Das ist eine besorgniserregende Dunkelziffer, denn unbehandelt ist die Erkrankung einer der wichtigsten Risikofaktoren für Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen und einen Verschluss der Beingefäße.

Unter dem Titel „Herz unter Druck“ beschäftigen sich die diesjährigen Herzwochen mit dem Bluthochdruck. Die Herzwochen finden jährlich im November statt und wurden von der Deutschen Herzstiftung als bundesweite Aufklärungskampagne für Themen rund um Erkrankungen des Herzens initiiert.

Mit Dr. Uwe Müller, Kardiologe und stellvertretender Chefarzt der Klinik für Innere Medizin der Sana Kliniken Leipziger Land, sprechen wir darüber, was dahinter steckt und was sich dagegen tun lässt.

  1. Welche Risikofaktoren begünstigen den Bluthochdruck?
  2. Ab welchem Alter sollte man den Blutdruck regelmäßig untersuchen lassen?
  3. Das Gefährliche am Bluthochdruck ist, dass er die Blutgefäße schädigt, was dann zu Herzinfarkt und Schlaganfällen führen kann. Was passiert da genau?
  4. Vorbeugen ist ja immer besser als heilen: Wie kann ich verhindern, einen Bluthochdruck zu bekommen?

Schnarchen bei Kindern

Fast jeder von uns hat wohl schon Erfahrungen mit schnarchenden Personen gemacht. Meist sind diese Erfahrungen aufgrund der Geräuschbelästigung und der eigenen Schlaflosigkeit ja eher negativ.

Was genau ist eigentlich Schnarchen und was ist zu tun, wenn ein Kind schnarcht? Ist das besorgniserregend? Ist zwingend eine Behandlung notwendig oder kann man auch einfach abwarten? 

Diese Frage stellen sich viele Eltern, wenn ihr Kind schnarcht. Wir  sprechen in diesem Podcast aus den SANA Kliniken Leipziger Land mit Dr. Schönbach, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und Neuropädiatrie und Dr. Annedore Höra, Oberärztin in der Klinik für HNO-Heilkunde.


Ein Schlaganfall kann jeden Treffen.
Längst überholt ist die Aussage, dass es nur die Älteren trifft. Auch jüngere Leute erleiden zunehmend einen Schlaganfall. Die Ursachen dafür sind ebenso banal wie verblüffend. Der Schlaganfall ist die häufigste Ursache für Behinderungen im Erwachsenenalter. Manche Folgen ließen sich vermeiden, wenn die Betroffenen richtig reagieren würden.

Bei der Aufklärung soll auch der Tag des Schlaganfalls mithelfen.

Dr. Alexander Reinshagen ist Chefarzt der Klinik für Neurologie an den Sana Kliniken Leipziger Land. Wir sprechen mit unserem Experten über Risiken, Vorsorge, Nachsorge und vieles mehr rund um den Schlaganfall.


Der Rücken ist ein wahrer Alleskönner. 
Mit einem ausgeklügelten Zusammenspiel von Muskeln und Wirbelsäule, Bandscheiben und dem Bandapparat hält er uns aufrecht, trägt einen Großteil unseres Gewichtes, sorgt für Stabilität und Beweglichkeit und bestimmt die Ausstrahlung eines Menschen. Dennoch berichtet etwas jeder zweite im Alter von 30 bis 50 Jahren über gelegentliche oder häufigere Rückenschmerzen.

Deshalb wollen wir diesem Körperteil besondere Beachtung schenken. Wir sprechen mit Dr. Sebastian Katscher vom Interdisziplinären Wirbelsäulenzentrum und Neurotraumatologie am Sana Klinikum Borna darüber, was den Rücken fit hält und was gegen das Ziehen im Kreuz hilft.


3. März: Welttag des Hörens | In dieser Folge geht es um Schwerhörigkeit.

Unser Gehör ist 24 Stunden am Tag auf Empfang - im Gegensatz zu den Augen können wir die Ohren nicht schließen.  Umso wichtiger ist es, sie zu schützen. 

Trotzdem kann es aus ganz unterschiedlichen Gründen zu einer Hörminderung kommen. Weltweit sind fast eine halbe Milliarde Menschen schwerhörig oder haben einen Hörverlust. Deshalb hat die Weltgesundheitsorganisation WHO extra einen Welttag des Hörens benannt, den 3. März. Speziell an diesem Tag soll über die Risiken von unbehandelten Hörminderungen aufgeklärt und auch Wege zum Schutz des Gehörs aufgezeigt werden. Wir sprechen mit unserem Experten, dem Chefarzt für Hals Nasen und Ohrenheilkunde an den Sana Kliniken Leipziger Land, Professor Dr. Thomas Wilhelm, über Schwerhörigkeit als Alterserscheinung, warum es so wichtig ist, eine Hörminderung zeitnah behandeln zu lassen, wie man seine Ohren langfristig gesund erhält und ob es einen Zusammenhang von Schwerhörigkeit und dem Risiko, an Demenz zu erkranken, gibt. 

Informationen zur Klinik für HNO-Heilkunde finden Sie hier. 

In unserer aktuellen Folge sprechen wir mit Prof. Dr. med. Thomas Wilhelm - Chefarzt Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde,Kopf-/Hals- und plastische Gesichtschirurgie der Sana Kliniken Leipziger Land.


Am Donnerstag, den 04.02.2021 geht es bei uns um eine Krankheit, die immer noch zu viele Frauen bekommen. 

Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) gehört zu den wenigen Krebsarten, die sich durch die HPV-Impfung (Impfung gegen humane Papillomviren) und eine regelmäßige Früherkennung verhindern ließen. Gebärmutterhalskrebs wird fast immer durch eine Infektion mit bestimmten Humanen Papillomviren (HPV) verursacht.

Um Gebärmutterhalskrebs in Deutschland weiter zurückzudrängen, wird die Früherkennung seit dem 1. Januar 2020 als ein organisiertes Screening-Programm angeboten. 

Wir sprechen  mit unserer Expertin, der Frauenärztin Dr. med.  Astrid Dannemann von den Sana Kliniken Leipziger Land über die Ursachen von Gebärmutterhalskrebs, über Symptome, Heilungschancen, Früherkennung und welche Schutzmöglichkeiten eine Impfung schon bei jungen Mädchen bietet.

Schalten Sie ein, am Donnerstag, den 04.02.2021, zu unserem Gesundheits - Thementag auf HITRADIO RTL oder einfach hier den Podcast dazu anhören.

Weitere Infos zum Thema finden Sie hier.