Geplatztes Alibi: 35-Jährige muss nach Überfall in Haft

Zuletzt aktualisiert:

Im Prozess um eine wegen Raubes angeklagte Frau gab es am Landgericht Leipzig eine überraschende Wendung. Laut der Leipziger Volkszeitung bestand das Alibi der 35-Jährigen aus einer Party bei einem Toten. Die Angeklagte soll 2020 mehr als 25.000 Euro von einem Tankwart gestohlen haben. Sie hatte behauptet, am Tag des Überfalls auf der Feier eines Bekannten gewesen zu sein. Der Mann war zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits mehr als zwei Monate tot.  Die mehrfach vorbestrafte Leipzigerin wurde am Mittwoch noch im Gerichtssaal verhaftet.