• Foto: David Bohmann

    Foto: David Bohmann

Garcia Calvo bleibt Generalmusikdirektor in Chemnitz

Zuletzt aktualisiert:

Guillermo Garcia Calvo hat seinen Vertrag als Generalmusikdirektor der Chemnitzer Theater verlängert. Der Spanier bleibt bis zum Ende der Spielzeit 2023 bei uns in der Stadt, teilten die Theater mit. Calvo stammt aus Madrid und leitet seit zwei Jahren viele Konzerte und Opern an den Chemnitzer Bühnen. Mit der Neuproduktion des „Ring des Nibelungen“ sorgte er für internationales Aufsehen.

„Es ist für uns eine große Freude, dass wir bereits jetzt die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Guillermo García Calvo vereinbaren konnten“, sagt Christoph Dittrich, Generalintendant der Theater Chemnitz. „Die zahlreichen Erfolge in Oper und Konzert an unserem Haus sind getragen von seinem internationalen Renommee und einer menschlich charismatischen Ausstrahlung, die Künstler und Publikum gleichermaßen schätzen. Wir sehen damit das Musiktheater und die Robert-Schumann-Philharmonie künstlerisch für die nächsten Spielzeiten hervorragend aufgestellt.“