• Visualisierung Renovierung Haltestelle Hauptbahnhof

    Foto: Visualisierung Renovierung Haltestelle Hauptbahnhof (c) Leipziger Gruppe

Für 2,4 Millionen Euro: LVB bauen Straßenbahn-Haltestellen am Leipziger Hauptbahnhof um

Zuletzt aktualisiert:

Die Straßenbahn-Haltestellen am Leipziger Hauptbahnhof werden ab nächster Woche umgebaut. Wie uns Dirk Sikora von den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) gesagt hat, sollen einige Elemente wie die ungenutzten Kioske und die Windfänge verschwinden und so mehr Platz für Fahrgäste geschaffen werden. Die Sitzbänke werden durch neue ersetzt. Zusätzlich zu den Zugängen an der Ost- und Westhalle wollen die LVB in der Mitte der Haltestellen einen dritten Fußgängerüberweg bauen.

Trams werden zum Teil großräumig umgeleitet

Der Umbau wird in zwei Phasen umgesetzt. Erstmal werden bis Mitte September die Gleise 1 und 2 saniert. Im zweiten Abschnitt, der bis Anfang Oktober dauern soll, sind dann die Gleise 3 und 4 dran. Deshalb müssen je Bauabschnitt die Trams umgeleitet werden, die sonst an den jeweiligen Gleisen halten würden. Im ersten Bauabschnitt werden die Linien 1, 3, 10, 11 und 16 umgeleitet. Die Linien 12 und 14 fahren nur noch verkürzt. Die geänderten Fahrpläne finden Sie unter diesem Link.

Auch die Autofahrer sind von den Umbauarbeiten betroffen. Über die gesamte Dauer der Umbaumaßnahmen wird jeweils eine Spur des Willy-Brandt-Platzes in beide Richtungen gesperrt.

Freistaat beteiligt sich an Finanzierung

2,4 Millionen Euro werden insgesamt für die Renovierung der Haltestellen investiert. Die Hälfte des Investitionsvolumens stammt aus Fördergeldern Freistaats und des Zweckverbands für den Verkehrsraum Leipzig (ZVNL).

Pünktlich zum Lichtfest am 9. Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.