Füchse kassieren deutliche Pleite in Freiburg

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Die Lausitzer Füchse haben am Sonntagabend in der DEL 2 eine deutliche Auswärtspleite hinnehmen müssen. Die Füchse verloren beim EHC Freiburg mit 1:6 (0:1, 0:4, 1:1). In der Tabelle stehen die Lausitzer auf Rang 8.

Die Gastgeber gingen bereits nach etwas mehr als drei Minuten durch Peter Spornberger (4.) in Führung.  Danach passierte aber nicht mehr viel. Im zweiten Abschnitt geriet Weißwasser dann bereits kurz nach Beginn noch weiter in Rückstand.Geradeeinmal neun Sekunden nach dem Bully erzielten die Freiburger durch Cam Spiro (21.) das 2:0. Auch danach wurde es nicht besser. Die Gastgeber zementierten ihre Führung durch drei weitere Tore: Cedric Schiemenz (31.), Nikolas Linsenmaier (32.) und Gregory Saakyan (37.) schraubten auf 5:0 aus Sicht des EHC.

Im Schlussabschnitt leißen es beide Teams dann ruhiger angehen. Freiburgs Scott Allen (47.) traf noch zum 6:0. Weißwasser kam dann durch Kale Kerbashian (52.) noch zum Ehrentreffer an einem insgesamt gebrauchten Tag.