FSV Zwickau zurück in der Erfolgsspur

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Fußball-Drittligist FSV Zwickau hat nach zuletzt drei sieglosen Spielen in die Erfolgsspur zurückgefunden. Gegen Preußen Münster gewann die Mannschaft von Trainer Joe Enochs am Samstag mit 4:2 (2:1). Fabio Viteritti (3.), Elias Huth (45.+1, 51.) und Morris Schröter (49.) erzielten die Tore für den FSV. Seref Özcan (4.) und Heinz Mörschel (84.) trafen für Münster. Die Preußen sind inzwischen seit zwölf Partien ohne Sieg.

Die 4044 Zuschauer in der GGZ Arena sahen einen turbulenten Auftakt. Viteritti verwandelte einen Freistoß aus 25 Metern zum frühen 1:0. Im Gegenzug gelang Özcan nach einem Fehler der Zwickauer im Spielaufbau der schnelle Ausgleich. Der Unterhaltungswert blieb auch im Anschluss hoch. Beide Teams kamen zu guten Chancen, wobei der FSV die Mehrzahl an Möglichkeiten hatte. In der Nachspielzeit köpfte Huth zur 2:1-Pausenführung ein.

Nach dem Seitenwechsel legten die Sachsen sofort nach. Erst traf Schröter aus zwölf Metern in den Winkel, anschließend sorgte Huth nach einem schnell ausgeführten Viteritti-Freistoß für das 4:1. Die Gäste kamen in der Schlussphase durch Mörschel noch zu ihrem zweiten Treffer.

Audio:

Fabio Viteritti

Elias Huth