Hauptmann rettet FSV einen Punkt bei Viktoria Köln

Zuletzt aktualisiert:

Der FSV Zwickau hat sich am 2. Spieltag der neuen Saison den ersten Punkt erkämpft. Bei Viktoria Köln kam die Mannschaft von Trainer Joe Enochs am Samstag zu einem 1:1 (0:0). Den Führungstreffer der Gastgeber durch Simon Handle (72. Minute) konnte Marius Hauptmann (85.) in der Schlussphase ausgleichen.

Die erste Hälfte war von zwei starken Abwehrreihen geprägt. Beide Teams kamen nur selten in die gefährliche Zone. Die beste Chance zur Führung hatte der FSV. Nach einer Flanke von Patrick Göbel aus dem rechten Halbfeld bugsierte Kölns Florian Heister den Ball beim Klärungsversuch mit der Brust an den linken Pfosten (15.). Auf der anderen Seite köpfte Christoph Greger nach einer Ecke knapp daneben (26.).

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs blieb die Partie hart umkämpft. In der 72. Minute gelang den Kölnern etwas überraschend der Führungstreffer. David Philipp bediente mit einem Steckpass Handle, der FSV-Torwart Johannes Brinkies aus Nahdistanz mit einem Heber überwinden konnte. In der Schlussphase warfen die Zwickauer alles nach vorn und kamen durch Hauptmann noch zum verdienten Ausgleich. Der Außenbahnspieler traf nach einem zu kurz abgewehrten Eckball der Gastgeber mit einem sehenswerten Schuss ins lange Eck zum 1:1-Endstand.

Weiter gehts für die Rot-Weißen erst in zwei Wochen mit dem Heimspiel gegen den SV Meppen.