• Julius Reinhardt hofft auf einen neuen Zuschauerrekord. © imago/ picture point

FSV Zwickau hofft gegen 1860 München auf 8.000 Zuschauer

Zuletzt aktualisiert:

Der FSV Zwickau fiebert dem Heimspiel gegen 1860 München entgegen. Es ist das erste Mal, dass die Löwen in Zwickau zu Gast sind. Sie bringen 1.200 Fans mit. Der Vorverkauf für das Spiel sei sehr gut gelaufen, so Pressesprecher Daniel Sacher. "Wir hoffen auf 8.000 Zuschauer im Stadion in Eckersbach." Mittelfeldspieler Julius Reinhardt legt nach: "Vielleicht können wir sogar die Rekordmarke von 9.673 Zuschauern knacken." Die kamen im März 2017 zum Drittliga-Heimspiel gegen den Chemnitzer FC (1:0).

Für den FSV geht es immer noch darum, den Klassenerhalt in der dritten Liga perfekt zu machen. Zwar beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsplätze aktuell komfortable sieben Punkte. Aber Davy Frick will lieber auf Nummer sicher gehen. "Wir sollten nicht den Fehler machen und uns darauf verlassen. Von daher sind wir jetzt alle heiß darauf, zuhause in einem hoffentlich vollen Stadion die drei Punkte zu holen", sagte der 29-Jährige in der "Rot-Weißen Halbzeit". 

Auch die Löwen kämpfen noch um den Klassenerhalt, haben aktuell zwei Zähler weniger auf dem Konto. Trainer Joe Enochs warnt: "Die Sechziger sind schwer auszurechnen, haben mit vielen verschiedenen Formationen agiert. Was wir aber wissen: Sie besitzen eine große Qualität im Kader." Anpfiff im Stadion in Zwickau ist am Samstag 14 Uhr. 

Audio:

Julius Reinhardt

Davy Frick

Joe Enochs sagt über den Gegner