• HFC-Trainer Torsten Ziegner (li.) und FSV-Trainer Joe Enochs (re.) vor dem Spiel am 22.12.2018. © imago images/ VIADATA

    HFC-Trainer Torsten Ziegner (li.) und FSV-Trainer Joe Enochs (re.) vor dem Spiel am 22.12.2018. © imago images/ VIADATA

FSV Zwickau fährt mit Selbstbewusstsein nach Halle

Zuletzt aktualisiert:

Für die FSV-Fans ist es das brisanteste Derby in der dritten Liga: Der FSV muss am Samstag beim Halleschen FC antreten. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit sechs ehemaligen Spielern und Ex-Trainer Torsten Ziegner. Der HFC ist aktuell Tabellenzweiter und damit Favorit, aber der FSV hat zuletzt ordentlich Selbstbewusstsein getankt. Torjäger Ronny König: "Die Stimmung nach dem 4:0 Heimsieg gegen Viktoria Köln ist super, jetzt können wir mit breiter Brust nach Halle fahren."

Bis jetzt hat der FSV in dieser Saison noch kein Ostderby verloren. Damit das so bleibt, haben die Rotweißen auch am Feiertag akribisch trainiert. Trainer Joe Enochs: "Wir sind super vorbereitet und wir wollen dort definitiv etwas mitnehmen." Dafür will der Verein diesmal auch bei der Anfahrt auf Nummer sicher gehen. "Wir machen am Freitag unser Abschlusstraining und danach fahren wir los." Erst am Spieltag nach Halle zu fahren, so wie letzte Saison, sei zu stressig, so der Coach. 

Wieder im Aufgebot ist Leon Jensen, der seine Gelbsperre abgesessen hat. Anstoß im Erdgas-Sportpark in Halle ist am Samstag 14 Uhr.

Audio:

Ronny König

Joe Enochs