FSV Zwickau Dritter beim ZEV-Hallenmasters

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Der Chemnitzer FC hat das 18. ZEV-Hallenmasters in Zwickau gewonnen. Im Finale besiegten die Himmelblauen den Regionalligisten VfB Auerbach mit 4:2. Titelverteidiger FSV Zwickau landete nach einem 5:3-Sieg gegen den FC Carl Zeiss Jena auf dem dritten Rang.

Platz fünf belegte das Perspektivteam der SG Dynamo Dresden vor einem Allstar-Team bestehend aus ehemaligen Profis, darunter Kvicha Shubititze, Sebastian Helbig und Ex-FSV-Torhüter Marian Unger. 

CFC-Kicker Davud Tuma wurde als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet. Als Publikumsliebling wurde FSV-Mittelfeldspieler Mike Könnecke gewählt, der nach langer Verletzung beim Heimturnier sein Comeback feierte. 

3.500 Zuschauer haben die Spiele in der Zwickauer Stadthalle verfolgt.