• Davy Frick: "Wir haben in München etwas gut zu machen." © imago images/ picture point

    Davy Frick: "Wir haben in München etwas gut zu machen." © imago images/ picture point

FSV will in München an gute Leistungen anknüpfen

Zuletzt aktualisiert:

Mit breiter Brust geht der FSV in das Auswärtsspiel bei 1860 München. Die Rotweißen haben in den ersten beiden Partien der Saison sehr gute Leistungen gezeigt, sind zweimal ohne Gegentor geblieben. Daran wollen die Jungs von Trainer Joe Enochs am Mittwoch bei den Löwen anknüpfen.

Davy Frick freut sich auf das Abendspiel: "Bei 1860 haben wir auswärts was gut zu machen. Und ich hoffe, dass wir dort auch einen Punkt holen", so der amtierende Abwehrchef. (In der letzten Saison mussten die Zwickauer dort eine 0:2 Niederlage hinnehmen.) Nils Miatke geht sogar noch einen Schritt weiter: "In der Liga kann jeder jeden schlagen. Das wissen wir seit Jahren. Von daher ist unser Ziel ein Sieg", gibt sich Mittelfeldspieler kämpferisch.

Verzichten muss der FSV auf die Unterstützung der Ultras von Red Kaos. Die Fans reisen nicht nach Bayern, weil sie ihre Zaunsfahne wegen eines angeblich verfassungsfeindlichen Symbols nicht aufhängen dürfen. Anstoß im Stadion an der Grünwalder Straße ist 19 Uhr.