• Wagner fordert viel Leidenschaft (c) Ralph Köhler/ propicture

FSV-Sportdirektor Wagner: "Wir müssen mit Leidenschaft auftreten."

Zuletzt aktualisiert:

Beim FSV herrscht nach dem Heimsieg gegen den KfC Uerdingen 05 eine positive Grundstimmung. "Das 2:0 gegen die ambitionierten Krefelder war gut fürs Selbstvertrauen", sagte uns Sportdirektor David Wagner. Darauf gelte es jetzt aufzubauen.

Nächster Gegner ist der VfR Aalen, der am Mittwoch als Tabellenletzter mit einem überraschenden 3:0-Sieg beim Aufstiegsanwärter Karlsruher SC ein deutliches Lebenszeichen ausgesendet hat. "Wir müssen dort mit viel Leidenschaft auftreten, Zweikampfstärke beweisen und zeigen, dass wir den Sieg einfahren wollen." Dann habe die Mannschaft gute Chancen, zu gewinnen, so Wagner. 

Personell sieht es gut aus. Stürmer Lion Lauberbach, der gegen Uerdingen humpelnd vom Platz musste, ist auf dem Weg der Besserung. Trainer Joe Enochs rechnet damit, dass der 21-Jährige bis Samstag einsatzfähig sein wird.

Anstoß in der Ostalb Arena ist am Samstag 14 Uhr.

Audio:

David Wagner fordert viel Leidenschaft

Joe Enochs über die Verletzung von Lion Lauberbach