FSV feiert Heimsieg gegen Münster

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Der FSV Zwickau hat einen wichtigen Heimsieg in der 3. Fußball-Liga erzielt. Die Mannschaft von Trainer Torsten Ziegner gewann am Samstag gegen Preußen Münster vor 3310 Zuschauern mit 1:0 (1:0). Nils Miatke erzielte in der vierten Minute den einzigen Treffer der Partie. Durch den Erfolg können sich die Westsachsen in der Tabelle weiter von der Abstiegszone absetzen.

Die Gäste kamen nach 23 Sekunden bereits zu ihrer ersten Chance. Einen Schuss von Tobias Rühle konnte René Lange zur Ecke abwehren. Die Zwickauer machten es bei ihrem ersten Angriff besser. Nach einer Lange-Eingabe traf Miatke volley zum 1:0. Anschließend spielte sich das Geschehen weitestgehend zwischen den Strafräumen ab. Erst kurz vor der Pause sorgte ein Kopfball von Adriano Grimaldi wieder für Gefahr. Der Ball zischte nur knapp über die Latte (43.).

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Münster etwas den Druck, vor dem Tor präsentierten sich die Gäste aber oft zu umständlich und ungefährlich. Auf der anderen Seite verpassten Bentley Baxter Bahn (65.) und Anthony Barylla (78.) bei ihren Schussversuchen die Entscheidung. So musste der FSV bis zum Schluss zittern, doch mit viel Leidenschaft verteidigten die Zwickauer den knappen Vorsprung.