FSV-Auswärtsspiel beim KfC Uerdingen abgesagt

Zuletzt aktualisiert:

Das Auswärtsspiel des FSV Zwickau beim KFC Uerdingen fällt aus. Der DFB hat die für Samstag geplante Partie kurzfristig abgesagt, weil das Stadion in Lotte, wo die Krefelder ihre restlichen Heimspiele in der laufenden Saison austragen werden, nicht bespielbar ist.

"Nach den starken Schneefällen und dem durchgehenden Frost ist eine Bespielbarkeit des Platzes trotz Rasenheizung bis morgen nicht herzustellen", heißt es zur Begründung. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Sportdirektior Toni Wachsmuth: "Wir müssen die Spielabsage jetzt so hinnehmen. Wir können es nicht ändern. Von daher geht es für uns jetzt darum, das nächste Spiel vorzubereiten. Und das Beste aus der Situation zu machen." Am kommenden Mittwoch müssen die Rotweißen zum Nachholspiel nach Saarbrücken. 

Hintergrund: Der Umzug nach Lotte war erforderlich geworden, weil der KFC Uerdingen aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr in der Lage ist, seine bisherige Spielstätte, die MERKUR SPIEL-ARENA in Düsseldorf, zu nutzen. Im Rahmen der Corona-Sonderregelungen zum Spielbetrieb sind für diesen Fall erleichterte Möglichkeiten bei finanziellen Schwierigkeiten der Klubs in der laufenden Saison geschaffen worden. Die Sondererlaubnis für den Wechsel nach Lotte gilt ausdrücklich nur für den Rest der Spielzeit 2020/2021.

Audio:

Toni Wachsmuth