• Die Spice Girls mit Victoria Beckham (l-r), Geri Halliwell, Emma Bunton, Melanie Chisholm, Melanie Brown wollen wieder zusammen auftreten. Foto: Marius Becker

«Freundschaft endet nie!» - Spice Girls planen Comeback

Zuletzt aktualisiert:

London (dpa) - Die Spice Girls planen nach langjähriger Pause ihr Comeback. «Es scheint jetzt der richtige Zeitpunkt zu sein, ein paar unglaubliche neue Gelegenheiten zusammen wahrzunehmen», bestätigten die fünf Mitglieder der Pop-Girlband in einer Stellungnahme über ihre Presseagentin Jo Milloy.

Die Spice Girls hatten vor fast 20 Jahren nach Riesenerfolgen eine Pause angekündigt. Faktisch hatte sich die britische Gruppe aufgelöst und jede Musikerin ging ihren eigenen Weg. Bis auf wenige Ausnahmen traten die Frauen, die 1996 mit ihrer Debüt-Single «Wannabe» über Nacht weltbekannt geworden waren, nicht mehr gemeinsam auf.

Victoria Beckham (43), Geri Horner (45), Emma Bunton (42), Melanie Brown (42) und Melanie Chisholm (44) trafen sich jetzt in Horners Haus in Hertfordshire nördlich von London. «Wir sind immer überwältigt, wie viel Interesse es in der ganzen Welt an den Spice Girls gibt», heißt es in der Mitteilung. Ihr Comeback werde sowohl dem «ursprünglichen Wesen» der Spice Girls treu bleiben als auch eine Botschaft der Emanzipation an nachfolgende Generationen senden.

Zu ihren geplanten Projekten gehören britischen Berichten zufolge eine neue Talent-Show im Fernsehen, ein Best-Of-Album sowie Fernsehauftritte in China. Jede der Frauen soll rund zehn Millionen Pfund (etwa 11,4 Millionen Euro) an dem Comeback verdienen.

Die Boulevard-Zeitung «The Sun» hatte zuvor berichtet, dass Beckham im Falle einer Wiedervereinigung nicht singen werde. Die heutige Mode-Designerin und Frau des Fußballspielers David Beckham trug in der Band den Spitznamen Posh Spice - posh bedeutet vornehm. Ihre Sangeskünste konnten viele Kritiker nicht überzeugen. Zuletzt sollen ihre Geschäfte im Modebereich schlecht gelaufen sein. Auf Instagram schrieb sie: «Ich liebe meine Mädchen. So viele Küsse!!!».

Auch Brown, als Mel B oder Scary Spice bekannt, veröffentlichte ein Foto von dem Treffen auf Instagram. «Freundschaft endet nie!», schrieb sie dazu. An dem Treffen hatte Berichten zufolge auch der frühere Bandmanager Simon Fuller teilgenommen.

Nach ihrer faktischen Auflösung waren die fünf Frauen einige Jahre später noch einmal auf Tournee: von Dezember 2007 bis Februar 2008 in Europa und den USA. Im Jahr 2012 traten sie bei den Olympischen Sommerspielen in London mit einem Medley auf.

Comeback-Pläne scheiterten, unter anderem weil Beckham nicht mitmachen wollte. Zu einer möglichen Neuauflage der Band hatte die sportliche Chisholm - auch als Mel C oder Sporty Spice bekannt - erst vor einem Jahr gesagt: «Es fühlt sich nicht richtig an.»