Freital bekommt Hochwasserschutzwand

Zuletzt aktualisiert:

Freital soll in Zukunft noch besser für Hochwasser gewappnet sein. An der Vereinigten Weißeritz wird daher eine neue Hochwasserschutzwand gebaut.

Die Arbeiten haben bereits begonnen und sollen im September 2022 fertig gestellt sein. Die Hochwasserschutzwand steht an der Vereinigten Weißeritz zwischen der August-Bebel-Straße und der Brücke an der Burgker Straße. Die Kosten liegen bei rund einer Million Euro. Finanziert wird das durch den Freistaat Sachsen und den Bund.

Durch den Schutz soll das Hochwasser langsam und kontrolliert abfließen können. Während der Bauarbeiten wird der Parkplatz am Stadion gesperrt.

An der Vereinigten Weißeritz wurde bereits zuvor für Hochwasserschutz gebaut. Zum Beispiel wurde an der Papierfabrik der Fluss verbreitert. Auch beschädigte Uferwände wurden wiederhergestellt.