Freistaat verlängert Lockdown bis Februar

Zuletzt aktualisiert:

Um die Infektionszahlen in den Griff zu bekommen, gilt ab Montag in Sachsen eine neue Corona-Verordnung. Die regelt u.a. eine weitere Verschärfung der Kontakte.

So darf sich nur noch ein Hausstand mit einer weiteren Person treffen. Eine Ausnahme gibt es: zwei Familien dürfen sich bei der Betreuung von Kindern unter 14 Jahren abwechselnd unterstützen. 

Der Lockdown wurde in Sachsen gleich bis zum 7. Februar verlängert. Bis dahin bleibt alles zu, außer Geschäfte des tägliches Bedarfs. Am 25. Januar wollen sich die Länderchefs und Kanzlerin Angela Merkel erneut zusammenschalten und die aktuelle Situation bewerten.