• Amtsgericht Hoyerswerda

     

Freispruch in Hoyerswerdaer Drogenprozess

Zuletzt aktualisiert:

Ein in der Schweiz lebender Libyer ist heute vom Amtsgericht Hoyerswerda freigesprochen worden. Ihm konnte der Vorwurf des Drogenhandels nicht nachgewiesen werden. Der Hauptbelastungszeuge erklärte, dass der Angeklagte nicht der sei, mit dem er das Geschäft abgewickelt habe. Er kenne den Mann nicht. Auch die Telefonüberwachung erbrachte keine Beweise.   In dem Fall ging es um 200 Gramm Haschisch