Freibeuter fordern Sirenen in Leipzig

Zuletzt aktualisiert:

Die Stadtratsfraktion der Freibeuter fordert, dass in Leipzig wieder Sirenen auf öffentlichen Gebäuden installiert werden. Fraktionsmitglied Sascha Matzke sagte uns, im Katastrophenfall dürfe man sich nicht nur auf Warn-Apps, Rundfunk und Lautsprecherdurchsagen zum Beispiel der Polizei verlassen. Viele Leipziger seien damit nicht ausreichend gewarnt, so Matzke. Als Beispiel nennt er Stromausfälle bei denen Radio oder Handy nur bedingt funktionieren.

Die sächsische Staatsregierung hat im November Fördergelder für neue Warnsirenen freigegeben. Die Freibeuter sehen die Notwendigkeit weiterer Sirenen dadurch bestätigt.