Frau in Chemnitz sexuell belästigt: Täter stieg 38-Jähriger ins Auto

Zuletzt aktualisiert:

In der Chemnitzer Innenstadt ist am Freitagabend eine Frau sexuell belästigt worden. Als sich die 38-Jährige vor dem Täter retten wollte, stieg der zu ihr ins Auto.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war die Frau kurz nach 20 Uhr auf der Theaterstraße unterwegs zu ihrem Auto. Als sie nach dem Eisgarten an der Kaßbergauffahrt in einen Hinterhof abbog, wo ihr Ford geparkt war, packte sie ein Unbekannter von hinten und berührte sie unsittlich. Die 38-Jährige konnte sich wehren, in ihr Auto steigen und zunächst flüchten. Als sie jedoch an einer roten Ampel hielt, stieg der Täter ins Auto.

Vermutlich in Panik fuhr die Frau in Schlangenlinien Richtung Stadtbad. Während der Fahrt gelang es ihr den Mann aus dem Auto zu stoßen und davonzufahren.

Die Frau beschrieb den Mann als etwa 1,85 Meter groß, dunkelhaarig und mit dunkler Kleidung. Er sprach Hochdeutsch mit Akzent. Die Kripo hat Ermittlungen aufgenommen, Spuren gesichert und sucht Zeugen. Wer Hinweise zu den Ereignissen oder Angaben zum Täter machen kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Chemnitz unter Telefon 0371/3873448 zu melden.