Feuerwehr befreit Frau in Pizzeria in der Neustadt aus Teigmaschine

Zuletzt aktualisiert:

Die Dresdner Feuerwehr hat die Mitarbeiterin einer Pizzeria an der Bautzner Straße in der Neustadt aus einer misslichen Lage befreit. Die 23-jährige Frau war am Sonntagabend mit einem Finger zwischen zwei Teigwalzen geraten. Die Maschine konnte noch abgeschaltet werden. Ein Notarzt gab ihr ein Schmerzmittel, anschließend konnte die Feuerwehr die Walzen mit Holzkeil und Hammer auseinandertreiben. Anschließend wurde die Frau vom Rettungsdienst versorgt, sagte Rainer Jonas von der Dresdner Feuerwehr.

Die vollständige Mitteilung der Dresdner Feuerwehr:

In eine Pizzeria wurde die Feuerwehr in den gestrigen Abendstunden gerufen. Grund der Alarmierung war eine Mitarbeiterin, welche mit einem ihrer Finger zwischen zwei Teigwalzen geraten war. Bei Ankunft der Feuer-wehr befand sich der Finger in der abgeschalteten Teigmaschine. Nachdem die Patientin durch den anwesen-den Notarzt ein Schmerzmittel verabreicht bekommen hatte, wurden die Teigwalzen mittels Holzkeil und ei-nem Hammer auseinander getrieben. Somit konnte die verunfallte Person befreit und zur weiteren Behand-lung an den Rettungsdienst übergeben werden. Im Einsatz war ein Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache Albertstadt.