Update: Feuer in Autowerkstatt - Feuerwehr gibt Entwarnung

Zuletzt aktualisiert:

Die Feuerwehr ist am Montag mit einem Großaufgebot an der Bismarckstraße in Niedersedlitz im Einsatz gewesen. In einer Kfz-Werkstatt brannte es. Dabei entwickelte sich auch starker Rauch. 70 Feuerwehrleute waren vor Ort. Gegen 14:00 Uhr konnte die Feuerwehr Entwarnung geben. Der Brand sei unter Kontrolle. Nur letzte Brandherde müssen noch gelöscht werden, erklärte uns Feuerwehrsprecher Michael Klahre. Die Arbeiten werden voraussichtlich erst am späten Nachmittag beendet.

Wegen der starken Rauchentwicklung wurden Anwohner gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten und Lüftungs- bzw. Klimaanlagen auszuschalten. Weitere Mieter des früheren Fabrikgebäudes wurden von der Polizei in Sicherheit gebracht. Zudem wurden die Menschen in den betroffenen Stadtteilen über das Sirenenwarnsystem der Landeshauptstadt informiert. Die Geruchsbelästigung war auch in weiten Teilen des Dresdner Osten sowie der Innenstadt wahrnehmbar.

Wie uns Feuerwehrsprecher Michael Klahre sagte, wurden die Löscharbeiten auch durch die winterlichen Bedingungen erschwert. Die Einsatzkräfte müssten öfter pausieren, um sich aufzuwärmen, zu trinken aber auch um ihre belastete Schutzkleidung zu wechseln.

Verletzt wurde durch den Brand niemand. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist aber weiterhin unklar, da die Brandursachenermittler das Gebäude noch nicht betreten können.